direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Logo der TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Teaching:Grundlagen der Regelungstechnik

From Fachgebiet Regelungssysteme TU Berlin

Jump to: navigation, search

Contents

Allgemeines

LV-Nummer
0430 L 010
Engl. Titel
Control (fundamentals)
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Jörg Raisch (Vorlesung)
Dr. Thomas Schauer (Übung)
MSc Arne Passon (Übung)
Dr.-Ing. Thomas Seel (Praktikum)
Johanna Carstensen (Praktikum)
Lukas Erhardt (Praktikum)
Nerses Badalyan (Praktikum)
Tobias Steiner (Praktikum)
Gebiet
0430 Institut für Energie- und Automatisierungstechnik
FG Regelungssysteme
Inhalt
Wiederholung Signale und Systeme, Systembeschreibung im Zeit- und Frequenzbereich, Regelkreiseigenschaften, Stabilität, quantitative Regelkreiseigenschaften, Grenzen erreichbarer Regelkreiseigenschaften, Robustheit, Reglerentwurf anhand des Frequenzganges, Wurzelortskurvenmethode, algebraischer Reglerentwurf, Systeme mit Totzeit. Inhaltsverzeichnis.
Literatur
Empfehlungen
LV-Art
4 IV
Beginn, Turnus
nur SS, wöchentlich
Anrechenbarkeit
Bachelor, 6 LP, obligatorisch

Aktuelles

Die Ergebnisse der Wiederholungsprüfung in Grundlagen der Regelungstechnik hängen jetzt vorm Sekretariat (EN 237) aus. Die Einsicht findet am Di, 10.10.2017, 14-16 Uhr im Raum EN 230 statt.



Prüfung

Prüfungsform
Die Lehrveranstaltung wird in Form einer Portfolio-Prüfung mit insgesamt 100 Portfolio-Punkten (PP) geprüft, die in drei Teilleistungen erreicht werden können:
TL1 (35 PP): Erste schriftliche Leistungskontrolle (60 min) am Mo, 19.06.2017, 18-20 Uhr (Bekanntgabe der Räume per Mail)
TL2 (35 PP): Zweite schriftliche Leistungskontrolle (60 min) am Mo, 24.07.2017, 11-13 Uhr in Raum HE 101
TL3 (30 PP): Integriertes Praktikum (5 bewertete Termine mit je 6 PP)
Bewertung der Lehrveranstaltung
Die Gesamtnote für das Modul ergibt sich aus dem Notenschlüssel 3 der Fakultät IV auf Basis der Gesamtzahl erreichter Portfolio-Punkte.
Bewertung des Praktikums
Das Praktikum besteht aus 5 Praktikumsversuchen, wobei in jedem Versuch jeweils 6 PP erreicht werden können.
Zu jedem Praktikumstermin gibt es Vorbereitungsaufgaben, welche zu Beginn des Termins mit einem 10 minütigen Testat (4PP) abgeprüft werden. Anschließend werden die Praktikumsaufgaben (2PP) bearbeitet und abgegeben.
Falls ein Termin aus gesundheitlichen Gründen versäumt wird (Krankenschein muss vorgelegt werden), müssen die theoretischen und simulativen Aufgaben der Arbeitsblätter abgegeben werden, das Testat abgelegt und ein Auswertungsgespräch dazu geführt werden.
Wiederholungsprüfung
Für die Wiederholung der beiden Leistungskontrollen wird am Fr, 29.09.2017, 13-17 Uhr in Raum H 0104 ein Termin angeboten. Die Praktika werden am Di, 26.09.2017, 13-18 Uhr wiederholt.
Hierbei handelt es sich nicht um einen alternativen Prüfungstermin sondern um eine Wiederholungsprüfung!
Mehr Informationen zu Krankmeldung, Nichtteilnahme, Wiederholung von Teilleistungen in der Portfolioprüfung des Moduls GRT sind unter Ankündigungen in ISIS zu finden.
zugelassene Hilfsmittel für die schriftlichen Leistungskontrollen
Alle schriftlichen Unterlagen (inkl. Bücher) sind als Hilfsmittel zugelassen. Elektronische Geräte (Taschenrechner, Smartphone, Notebook, Übersetzungscomputer etc.) dürfen nicht verwendet werden.

Lehrveranstaltungsplan

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus Vorlesungen (2 SWS) und Übungen (1 SWS) und einem Praxisteil (1SWS) zusammen.
Vorlesung
Di, 12 - 14, EMH 225
Übung
Es werden zwei Übungen mit jeweils identischem Inhalt angeboten:
Mi, 14 - 16, E 020, Thomas Schauer,
Do, 10 - 12, EMH 225, Arne Passon,
Praktikum
Es werden fünf Praktikumstermine angeboten.
Mo, 12 - 14, EN 656, siehe Termine unten
Mi, 14 - 16, EN 656, siehe Termine unten
Mi, 16 - 18, EN 656, siehe Termine unten
Fr, 10 - 12, EN 656, siehe Termine unten
Fr, 12 - 14, EN 656, siehe Termine unten
Sprechstunden
Die Sprechstunden der Übungsleiter entnehmen Sie bitte deren Profilseiten.
Für alle Fragen zum Praktikum nutzen Sie bitte die Sprechstunden der Tutoren:
Mo 10-12, Di 8-10, Mi 12-14, Do 10 - 12 Uhr jeweils in Raum EN 656.


WocheMo 12-14Di 12-14Mi 14-16Mi 16-18Do 10-12Fr 10-12Fr 12-14
17.-21.4. Vorl. 1 Übung 1 Übung 1
24.-28.4. Prakt. 1 Vorl. 2 Prakt. 1 Prakt. 1 Prakt. 1 Prakt. 1
01.-05.5. Vorl. 3 Übung 2 Übung 2
08.-12.5. Vorl. 4 Übung 3 Übung 3
15.-19.5. Prakt. 2 Vorl. 5 Prakt. 2 Prakt. 2 Prakt. 2 Prakt. 2
22.-26.5. Vorl. 6 Übung 4
29.5.-2.6. Vorl. 7 Übung 5 Übung 5
05.-09.6. Vorl. 8 Übung 6 Übung 6
12.-16.6. Prakt. 3 Vorl. 9 Prakt. 3 Prakt. 3 Prakt. 3 Prakt. 3
19.-23.6. Vorl. 10 Übung 7 Übung 7
26.6.-30.6. Prakt. 4 Vorl. 11 Prakt. 4 Prakt. 4 Prakt. 4 Prakt. 4
03.-07.7. Vorl. 12 Übung 8 Übung 8
10.-14.7. Prakt. 5 Vorl. 13 fällt heute leider aus! Prakt. 5 Prakt. 5 Prakt. 5 Prakt. 5
17.-21.7. Vorl. 14 Übung 9 Übung 9


Änderungen vorbehalten!

Lehrmaterial

Vorlesung

Das Skript zur Vorlesung kann hier herunter geladen werden.

Übung

Aufgabenblätter:

Die Aufgabenblätter für die Übungen werden spätestens am Freitag der vorhergehenden Woche online zur Verfügung gestellt.
  • Übung 0 (Dieses Übungsblatt dient zur Wiederholung von mathematischen Grundlagen, die für die Lehrveranstaltung vorausgesetzt werden, da sie in vorangegangenen Lehrveranstaltungen des Bachelor-Studienganges Elektrotechnik behandelt werden. Es wird nicht in der Übung besprochen. Bei Fragen nutzen Sie bitte die angebotenen Sprechstunden.)
  • Übung 1
  • Übung 2
  • Übung 3
  • Übung 4
  • Übung 5
  • Übung 6
  • Übung 7
  • Übung 8
  • Übung 9


Lösungen:

Die Lösungen der Übungsaufgaben werden immer nach der letzten Übung zur Verfügung gestellt.

Ergänzende Downloads

Recommend this page